Start
Leistungen
CSR
Kontakt
Links
Energieausweis
Wissenswertes
AGB
Impressum

 

Erklärung des Energieausweises

Effizienzskala des Heizwärmebedarfes
Effizienzskala für die grafische Darstellung des jährlichen Heizwärmebedarfs HWBBGF,Ref pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche bezogen auf das Referenzklima. Die Skala dient zum genormten Vergleich von Gebäuden an unterschiedlichen Standorten.

Für die Klassengrenzen sind folgende Werte festgelegt worden:
• Klasse A++: HWBBGF,Ref <= 10 kWh/m²a
• Klasse A+: HWBBGF,Ref <= 15 kWh/m²a
• Klasse A: HWBBGF,Ref <= 25 kWh/m²a
• Klasse B: HWBBGF,Ref <= 50 kWh/m²a
• Klasse C: HWBBGF,Ref <= 100 kWh/m²a
• Klasse D: HWBBGF,Ref <= 150 kWh/m²a
• Klasse E: HWBBGF,Ref <= 200 kWh/m²a
• Klasse F: HWBBGF,Ref <= 250 kWh/m²a
• Klasse G: HWBBGF,Ref > 250 kWh/m²a


Was bedeuten die einzelnen Kürzel auf dem Energieausweis?

  • Charakteristische Länge (lc): Ist ein Maß für die Kompaktheit des Gebäudes.
    Lc= konditioniertes Volumen (beheizt, gekühlt, belüftet) / wärmeabgebende Fläche
  • Kompaktheit (A/V): A/V = Oberfläche / Volumen
  • Mittlerer U-Wert: Der mittlere U-Wert ist der Flächengewichtete U-Wert unter Berücksichtigung der Wärmebrücken aller Wärmeabgebenden Bauteile.
  • LEK Wert: Kennwert für die thermische Qualität der Gebäudehülle unter bedachtnahme auf die Geometrie des Gebäudes.
  • Heizgradtage: Jährliche Heizgradtage HGT 20/12
  • HWB: jährlicher Heizwärmebedarf pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche (spezifisch) und je Zone (zonenbezogen)
  • WWWB: jährlicher Warmwasserwärmebedarf pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche (spezifisch) und je Zone (zonenbezogen)
  • HTEB-RH: jährlicher Heiztechnikenergiebedarf für Raumheizung pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche (spezifisch) und je Zone (zonenbezogen)
  • HTEB-WW:jährlicher Heiztechnikenergiebedarf für Warmwasser pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche (spezifisch) und je Zone (zonenbezogen)
  • HTEB: jährlicher Heiztechnikenergiebedarf pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche (spezifisch) und je Zone (zonenbezogen)
  • HEB: jährlicher Heizenergiebedarf für Wohngebäude pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche (spezifisch) und je Zone (zonenbezogen)
  • EEB: jährlicher Endenergiebedarf pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche (spezifisch) und je Zone (zonenbezogen)
  • PEB: jährlicher Primärenergiebedarf pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche (spezifisch) und je Zone (zonenbezogen)
  • CO2: jährliche CO2-Emissionen pro m² konditionierter Brutto-Grundfläche (spezifisch) und je Zone (zonenbezogen)

Energieausweisvorlagegesetz 2012

Was ist das EAVG?

In diesem Gesetz wird geregelt für welche Gebäude ein EA ausgehändigt werden muss, wenn diese verkauft oder verpachtet bzw. vermietet werden. Weiters wird das Strafmaß für eine Zuwiderhandlung festgesetzt.

Was für Änderungen gibt es gegenüber dem Gesetz von 2006?

Bis 31.12.2011 gab es im Großen und Ganzen nur die Verpflichtung einen EA vorzulegen bzw. wenn man das nicht tat, war die Konsequenz, dass man als Verkäufer oder Bestandsgeber eine Energieeffizienz zusicherte, die dem Alter des Objekt entsprach. Nun wird sowohl die Vorlage als auch die Angabe der Energiekennzahl schon bei Annoncierung verpflichtend gefordert.

Welche Konsequenzen kann es geben?

Das Gesetz sieht vor, bei Zuwiderhandlung Verwaltungsstrafen in der Höhe bis zu € 1.450,- zu vergeben.

Der neue Energieausweis ab 2012

Bis jetzt wurde auf dem Deckblatt des EA nur die Kennzahl des Heizwärmebedarfs (HWB) angegeben. Um nun auf den ersten Blick mehr Informationen über das Gebäude zu bekommen, werden ab 2012 zusätzlich der Primärenergiebedarf (PEB), die Kohlendioxidemission (CO2) und der Gesamtenergieeffizienzfaktor (fGEE) angegeben.

  • HWB: Stellt den Heizenergieverlust des Gebäudes dar
  • PEB: Stellt den Gesamten Energiebedarf des Gebäudes inkl. Dem Energieaufwand für die Förderung und den Transport des Energieträgers dar.
  • CO2: Gibt Auskunft über die CO2 Emission des Gebäudeenergiebedarfs inkl. Transport, Förderung und Verluste.
  • fGEE: Ist das Verhältnis des Gebäudeenergiebedarfs zum Energiebedarf eines Referenzgebäudes

energieausweis neu